Skip to main content

Dartpfeile und Dartzubehör – Kaufempfehlungen für Einsteiger

 

Dartpfeile und Dartzubehör gibt es wie Sand am Meer. Da fällt die Auswahl schwer und gerade Einsteiger in den Dartsport sind oft unsicher, welche Materialien wirklich benötigt werden und wie viel Geld man dafür anlegen sollte.  Gerade am Anfang einer großen Dartsport-Karriere, empfiehlt es sich nicht die teuersten Darts zu kaufen, da man im Laufe seiner „Testphase“ im Normalfall mehrmals die Darts wechselt, bis man die perfekten Darts gefunden hat. Auch Profi-Darter wechseln gelegentlich die Darts um ihr Spiel den perfekten Schliff zu geben.

 

Bei der Auswahl der Darts spielen einige Faktoren eine große Rolle:
Der Wurfstil

Jeder Spieler entwickelt im Laufe seiner Karriere seinen eigenen Wurfstil. Sicherlich hast auch du schon einmal ein Dart-Turnier im Fernsehen oder sogar Live verfolgt und hast gesehen, dass jeder Spieler eine andere Technik an den Tag legt. Auch du wirst deinen eigenen Stil finden müssen.

 

Das Gewicht

Das perfekte Gewicht für einen Dartpfeil gibt es nicht. Die meisten Profi-Spieler tendieren aber eher zu einem etwas schweren Dart (18-26g), aber auch hier gibt es Ausnahmen. Stephen Bunting spielt Beispielsweise mit Darts aus dem Hause Target, die nur 16g wiegen. Meiner Meinung nach empfiehlt sich für Anfänger aber ein etwas schwerer Dartpfeil, da er den einen oder anderen Wackeler eher verzeiht als ein leichter Dart

 

Die Barrel-Form

Barrels gibt es praktisch in unendlicher Auswahl. Unterscheiden kann man hier aber der Einfachheit halber in tropfenförmigen und zylindrischen Barrels. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass ein tropfenförmiger Barrel eher für Spieler die mit weniger Geschwindigkeit werfen  (Wurf in Bogenform) und ein zylindrischer Dart für Spieler die einen schnelleren Wurf bevorzugen geeignet ist.

Die Flights

Auch die Flights haben einen großen Einfluss auf die Flugbahn des Darts. Anfängern würde ich hier empfehlen einen Flight zu nutzen der die Standardform (die einses Diamenten) hat. Die recht großen Flügel bringen Stabilität was gerade bei leichteren Darts enorm wichtig ist. Beachte bitte das Flights als Verbrauchsmaterial anzusehen sind, denn mit steigender Qualität deiner Würfe (engere Gruppierungen) leiden auch die Flights mehr. Trotzdem sollte man hier nicht zu sparsam sein, die meisten billigen Flights sind von der Stärke her zu dünn und „tragen“ den Pfeil nicht besonders gut.

 

Die Shaftlänge

Auch die Länge des Shafts hat einen enormen Einfluss auf die Flugbahn des Darts. Ein Dartpfeil mit längerer Shaft wird eher in einem gewissen Winkel im Dartboard landen (Spitze nach unten) und ein Dart mit kürzeren  Shaft eher Waagerecht. Hier kann man sicherlich keine besondere Empfehlung aussprechen auch an dieser Stelle ist testen angesagt.

 

Merke: Gerade für Einsteiger in den Dartsport empfiehlt es sich nicht die teuersten Pfeile zu kaufen. Bis man das, für einem selbst, richtige Gewicht, die richtige Form und auch optisch schöne Darts gefunden hat müssen häufig mehrere Pfeile getestet werden.